Die Bayerische Antwort auf Google Earth

Google Earth kennt jeder, den damaligen BayernViewer mancher und den ganz neuen BayernAtlas wahrscheinlich noch die wenigsten. Genau deshalb will ich Euch heute dieses tolle System das vor allem mit aktuellen Luftbildern glänzt vorstellen.

Der abgeschaltete Bayernviewer war seit 2004 aktiv und gerade wenn man ländlich wohnt kam man in Genuss immer aktueller Luftbilder des Freistaats. Nun ist der Dienst mittlerweile in die Jahre gekommen und vergangene Woche (14.09.2012) startete der „große“ Bruder BayernAtlas. Er bietet natürlich nach wie vor die immer maximal 1 Jahr alten Kartendaten sowie viele neue Funktionen die leider (noch) nicht für uns Geocacher direkt verwertbar sind (siehe weiter unten das Thema Greasemonkey). Diese Funktionen sind um nur zwei zu nennen GPX Import und die direkte Suche nach Koordinaten im Dezimalformat. Die Möglichkeit wird Euch links oben mit „Zum Experten Modus“ gegeben.

Laut Markus Söder gibt es kein vergleichbares Portal in Deutschland, das eine derartige Dichte an Daten aufweisen kann“ damit hat er sicherlich recht.

Nicht nur aktuelle Daten findet man hier, denn das Portal stellt historische Karten aus dem 19. Jahrhundert und neueste Infrastrukturdaten zur Verfügung. An virtuellen Rundflügen über Bayreuth oder Nürnberg kann man z.B. teilnehmen. Für manch Mysteryjäger sind auch viele Denkmäler sowie Bebauungsplänen eingezeichnet.

Und was hat´s gekostet? 120000€ Wenigstens mal nicht sinnlos verpulvert ;-). Dazu gibt es entsprechende Apps kostenlos für alle Tablets und Smartphones zum Download.

www.bayernatlas.de

Der Zuspruch scheint zur Zeit recht groß, denn je nach Tageszeit lahmt der Server wie Sonntag Abends bei Gc.com – Feed the Hamsters 😉

Nun kommt aber meine Frage und der Aufruf an die Greasemonkey programmierenden Cacher ein zwei Scripts zu basteln die es uns ermöglichen das Cachetypische Koordinatenformat direkt eingeben zu können. Vielleicht findet jemand auch noch den Grund warum unsere von GC erstellten GPX nicht importiert werden können?

 

 

2 Responses to Die Bayerische Antwort auf Google Earth

  1. Avatar Peter Friedrich sagt:

    Vor allem sollte man bei der Auflösung zu Google-Earth nicht vergleichen, Google verliert.
    Gruß Schraad

  2. Avatar Wiggylein sagt:

    Wow das kannte ich auch noch nicht. Sind ja richtig aktuell die Bilder und die Qualität is auch top! Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.