Garmin, Bluetooth & Android

Die große Umfrage zu diesem Thema hier im Blog, wir brauchen Eure Unterstützung! Also Votet bitte kräftig mit. Auch Eure Kommentare sind ganz wichtig , um eine Meinung der Community abzubilden.

Um was geht es eigentlich?

Seitdem Garmin neue Geräte wie z.B. die Oregon 6×0 Reihe oder die fenix auf den Markt gebracht hat wirbt der Hersteller mit der ach so tollen Bluetooth Funktion:

„…einem flexiblen Datentransfer per ANT+ oder Bluetooth.“

Doch genau diese Funktion hat einen gewaltigen Haken! Seit Ich das Gerät habe und auch z.B. via Facebook von Markus Gründel und von vielen anderen Anwendern immer wieder davon erzählt bekomme fehlt etwas grundlegendes. Eigentlich recht simpel, aber scheinbar bei den Entwicklern ganz weit unten in der Schublade liegenden Feature.

Die  Garmin´s können bist heute nicht mit Android – Fakt!

Liebe Garminianer es kann doch nicht euer Ernst sein das diese tolle Funktion nur für Apfelliebhaber zur Verfügung steht und nachfragen dazu nur belächelt werden?!

Doch damit nicht genug es wurde/wird ja angekündigt das es nur an der App fehle. Doch wie auch beim iPhone benötige man dazu eben eine spezielle App. Was läuft denn hier verkehrt? Ich erinnere mich noch an Zeiten an denen ein uraltes Siemens Handy schon einfach eine Datei verschicken konnte und das noch zu Zeiten wo es diese „App-Sprache“ noch gar nicht gab. Wozu also brauchen wir bitteschön eine App?
Spart Euch eine unnötige App, wir Android´ler können das auch ohne bunte Bildchen!

Was also will ich bzw. wollen wir?

Ganz einfaches Filesharing zwischen Bluetooth Geräten! Mit anderen Worten: Geräte koppeln, GPX am Smartphone auswählen, Senden an und das Garmin ist so schlau und legt automatisch die ankommende GPX Datei in den selbigen Ordner.

Nun kommt Ihr in´s Spiel!

Nehmt an unserer Umfrage Teil und lasst uns ein gemeinsames Statement dazu abgeben. So stehen wir nicht als „einzelner User“ da der etwas haben möchte, sondern als Garmin Anhänger die Ihr Gerät auch ohne angebissene Äpfel voll nutzen möchten.

Als Beispiel möchte ich noch einen Fall schildern der mir persönlich erst letzte Woche passiert ist. Ich hatte ursprünglich einen Termin in Düsseldorf und auf der Fahrt dorthin platzte förmlich ein kurzfristiger Termin herein der mir einen kleinen Umweg von 300km bescherte und zwar nach Trier. „Autsch, kein PQ!“ Dachte ich noch, aber ist ja kein Problem schnell eine erstellt und die GPX via Email erhalten. Ja und dann? Richtig, ich konnte die tolle Funktion zum x-ten mal nicht nutzen. Deshalb packte ich mal eben mein Notebook aus um mir die Datei dorthin via Bluetooth zu senden und dann mittels Kabel auf mein 600er zu bekommen. Das ist nicht elegant sondern am Thema vorbei! 🙁

Wir freuen uns auf Euer Voting und viele Kommentare!

Garmin "Filesharing" via Bluetooth mit Android

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

Update:

Vielen Dank Markus für deinen Beitrag mit neuen Informationen auch seitens Garmin. Hier klicken.

 

23 Responses to Garmin, Bluetooth & Android

  1. Wiggylein sagt:

    Es hängt ja nicht an Android. Ich finde es wäre ein riesen Vorteil wenn man aus der Groundspeakapp direkt GPX-Files auswählen, downloaden und hinsenden könnte. Scheiss auf die 8 Euro, aber da ist ja schon alles da, API-Anbindung etc.

    • Martin sagt:

      > „Vielen Dank Markus für deinen Beitrag mit neuen Informationen auch seitens Garmin. Hier klicken.“
      http://www.steinhuegel.com/?p=1654#comment-3506
      Bei mir zeigt der Link auf diesen Beitrag, aber auf keine (neue) Informationen von Garmin ….

    • Speedastir sagt:

      Wo muß ich Eure Erklärung nachlesen oder übersetzen lassen? Ich habe versucht den Subchannel mit der HEX-Adresse des Garmin zu verbinden aber erhalte nur eine Verbindung mit der Dem HOST über die IP-Adresse meiner WLAn-Krate obwohl die MAC-Adresse nicht eingebunden wurde.

  2. BKA sagt:

    Bei Bluetooth handelt es sich um festgelegte Protokolle zur Datenübertragung zwischen zwei Endgeräten … Punkt! Wenn Garmin es dennoch nicht auf die Reihe bekommt hier endlich Abhilfe zu schaffen, dann wird es immer mehr „Smartphonecacher“ geben, die locker auf die Garmingeräte verzichten werden 😛 ! Im Notfall ziehe ich mir eine PQ und schiebe diese nach Locus auf’s Smartphone … das geht ohne Probleme und ich habe alle Informationen zu den Caches binne weniger Minuten !!! So geht das !

    LG vom BKA

  3. crisb sagt:

    Hättest du nicht einfach die µSD aus dem Garmin ins Handy legen und dann die PQ drauf kopieren können?

    • Roland Roland sagt:

      Natürlich, aber es geht doch nicht um alternativen sondern um die Tatsache das die angepriesene Funktion nicht geht!

    • badnerland sagt:

      Der Weg über die Speicherkarte ist umständlich, wenn er denn überhaupt geht. Insb. einige bessere Smartphones und die meisten Tablet haben den Slot gar nicht.

      Beim Garmin ist er nur zugänglich nach Entnahme der Akkus, beim einen oder anderen Handy ist das auch der Fall, was dann 2x Runterfahren + Booten erforderlich macht.
      Rein technisch käme auch noch eine Verbindung über USB in Frage, sofern das Android-Gerät hostfähig ist und man das nötige Adapterkabel im Fall des Falles auch dabei hat. Alles irgendwie Gefrickel.

  4. mo-cacher sagt:

    Garmin ist tot. Falls es noch keiner gemerkt hat.

  5. JaDaRoSi sagt:

    Völlig richtig. Was ich bezahlt habe sollte auch funktionieren. Also her mit der Bluetoothfunktion für Androisten.

  6. Steven sagt:

    Hi,
    endlich unterwegs GPX-Files einspielen oder Tracks runterziehen und auswerten, das wäre schön. Alternativ dazu, kann man das Garmin über Bluetooth so koppeln, dass man auf dem Android den NEMA-Stream nutzen kann?
    Die fehlenden Möglichkeiten, das Garmin unterwegs mit Daten zu versorgen, „trieb“ mich zum Android (Defy) und einer Bluetooth-GPS-Maus von Holux. Zwei Tage Wandern klappt prima. 🙂 Wozu braucht man jetzt noch ein Garmin? Weil ich es auch in den Alpen brauchen kann und mir eine gewisse Zuverlässigkeit erhoffe…
    Tschö, wa! Steven. 🙂

  7. FlipDaScrip sagt:

    Für deinen geschilderten Fall, brauche ich kein PQ. Geht alles prima mit cgeo und Smartphone. Einfach Kartenausschnitt speichern. Garmin ist für solche Einsätze mich schon lange abgehängt. Wird nur noch gebraucht, wenn absolute Robustheit gefragt ist. Aber sicher nicht für einem Cache für zwischendurch. LG

  8. Projecter sagt:

    Die Bluetooth-Funktion soll auf keinen Fall an eine App geknüpft sein! Neben Android und I-Phone gibts auch noch andere Systeme, die ebenfalls bedient sein sollen 😉

  9. Steffen sagt:

    Leider sieht es unter iOS auch nicht viel besser aus! 🙁 Mit der BaseCamp-App kann man Daten vom Oregon empfangen, viel mehr aber auch nicht – auf einer Karte eine Nadel setzen und als Wegpunkt auf das Gerät übertragen, aber das war es auch schon. Auch unter iOS wünsche ich mir die Funktion, PQs aufs Gerät zu übertragen, sehnlichst. Garmin hat da für alle Plattformen einen enormen Nachholbedarf, nicht nur für Android.

    • Roland Roland sagt:

      Hi Steffen, das sind ja völlig neue Details! Dachte das Basecamp auf iOS das alles beherrscht? Kann die App denn wenigstens Field Notes empfangen?

      • Steffen sagt:

        Hallo Roland, nein, bislang ist es mir nicht gelungen, Fieldnotes zu übertragen. Eben nochmal getestet, es landen nur Routen, Tracks und Wegpunkte in der Basecamp-App. Diese kann man sich dann auf einer Karte anzeigen lassen. Ich bin nicht in der Garmin-Cloud angemeldet, aber ich sehe keine Indizien, daß man dann mehr vom Gerät übertragen könnte. Also auch unter iOS (für Cacher) nicht wirklich befriedigend – ich hoffe ebenfalls auf deutliche Funktionserweiterungen! Viele Grüße, Steffen

  10. Saarfuchs sagt:

    Ich finde es auch schade, dass die Android-Besitzer (zu denen ich auch gehöre) von der mobilen Basecamp-Applikation ausgesperrt sind.

    ich hatte vor einiger Zeit bei mir im Blog einen neuen Garmin Oregon 600 im Test und wollte auch spezielle diese Funktion zum Übertragen von Wegpunkten vom Smartphone zum Oregon genauer anschauen. Wie enttäuscht war ich, als ich feststellen musste, dass es (entgegen der Werbung) noch nicht möglich ist, weil die Android-App fehlt. Auch eine Internetrecherche ergab, dass noch nicht einmal ein Veröffentlichungsdatum für diese App fest steht???

    Ich kann im Moment nicht nachvollziehen, wie die Entwicklung von Garmin tickt? Auch vermisse ich ein verbindliches Statement zu diesem Feature…

    Just my 2 cents & Grüße aus dem Saarland,
    Jörg

  11. […] so geschehen bei den aktuellen Modellen von Garmin. Die wollen einfach nicht zusammen mit Android. Steinhügel hat in seinem Blog dazu eine kleine Umfrage gestartet, wir beobachten mal, was daraus […]

  12. Alf16 sagt:

    Das Problem liegt nicht bei Garmin, sondern bei Android. Erst ab Version 4.3 unterstützt Android BT 4.0 LE
    Hab das selbe Problem mit meinem Herzfrequenz Messer. Es macht schon sinn, dass man auf den Stromverbrauch achtet. Ein klarer Nachteil von Android ist, das nicht alle Hersteller auf die aktuellste Version updaten. (Sehe ich gerade bei meinem S3. Da macht das Update auf 4.3 derzeit noch Probleme, bekommt es aber)
    Was man Garmin anlasten kann, ist dass man nicht auf den ersten Blick sieht, was es für ein Bluetooth Standart ist.

  13. Der Gründel sagt:

    Gerad über die neue Beta-FW 4.01 gestolpert:
    http://www8.garmin.com/support/agree.jsp?id=6137&utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed%3A+garmin%2FVKiE+%28Garmin+|+Software+Updates%29
    …hier tut sich was, wenn auch nicht zu meiner Zufriedenheit, aber mein Win7-PC hat sich pairen lassen und die fenix kommt mit ihrer ID rüber … aber auch nicht mehr ;-(

  14. Eik D1k74 sagt:

    Super der Beitrag ist ja vom November aber bis jetzt ist seitens Garmin ja wohl noch nichts passiert! LEIDER! Deswegen hat das Montera ja wohl auch iOS bekommen! Achne das hat ja auch Android! Ich neide es den Apel benutzern nicht vielleicht liegt das ja an einer Umfrage Cacher haben genug Geld die haben ein iPhone zu kaufen aber soweit ich weiß gibt es mehr Adroid Geräte als iPhones warum kommt da nichts? Ich habe mein 6xx noch nicht so lange und habe überlegt ob ich nicht wegen der tollen Funktion nachrichten aufs Dispaly zu bekommen ein 64er kaufen sollte aber wozu geht ja nur mit iPhone.

  15. negrüJ sagt:

    Garmin scheint seine Kunden einfach nicht zu mögen.
    Android ist weiter verbreitet als IOS. Und doch schafft es Garmin nicht für Geräte der gehobenen Preisklasse endlich das lange versprochene Feature zu bringen.
    Angeblich soll es Probleme mit dem Bluetooth geben. Ein Low Energy Standard. Für mich sind das alles faule Ausreden!
    Die neuen Smartphones können das alles.
    Ebenso braucht niemand Basecamp mobile.
    Ich möchte einfach endlich ein einfaches Filesharing über Bluetooth. Weiter nichts.
    Fakt ist, dass ich mir wohl mit dem Oregon 650 das letzte Gerät von Garmin gekauft habe.
    Ich lasse mich nicht durch eine Firma mit offensichtlich niemals haltbaren Versprechen veralbern!
    Garmin verdirbt es sich dadurch mit einer Vielzahl gut zahlender Kunden!

  16. Armin sagt:

    Es kommt schon mal vor, dass man spontan für z.B. einen Ausflug irgend wo hin fährt. Die meisten Geocacher nehmen ihr Smartphone und das GPS-Gerät mit. Da haben beide Geräte eine wunderschöne Bluetooth-Funktion, die man nicht einmal benutzen kann. Das ein Smartphone von der GPS-Genauigkeit sehr ungenau und von der Zielführung eher träge ist, bevorzuge ich zum Geocaches suchen eher ein GPS-Gerät, da es um einiges zuverlässiger arbeitet wie ein Smartphone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*