Heute schon gestochen worden? – Mückenplage

Nachdem wir nun an 2 Wochenenden fast ganztägig im Wald unterweges waren und natürlich nicht von diesen Biestern verschont geblieben sind, sind wir auf der Suche nach Abhilfe. Was und welches Produkt hilft? Fragen denen wir auf den Grund gehen wollen.

Wie sich im Antenne Bayern Mückenexperiment herausstellte taugten die Hausmittelchen nicht gerade viel. Einzig die Chemie verhilft wohl zu einem nennen wir es eingeschränkten Erfolg. Ein Allheilmittel scheint es nämlich nicht zu geben.

Doch zuerst ein wenig drumherum und wieso…

Unser altes Fläschen „Tropic Anti Mücken Spray“ war leider leer. Wir waren damit sehr zufrieden, denn zumindest bilden wir uns ein dass das Teil auch gegen Zecken zuverlässig hilft. Wie es immer so kommt brauchten wir kurzfristig etwas neues und so sind wir dieses Wochenende auf  das“Autan Protection Plus Spray“ umgestiegen. Leider half dieses zumindest bei uns nicht ganz so stark wie das Tropic. Beim Auftragen bildeten wir uns sogar ein die Viecher noch anzulocken?! Keine Ahnung warum, aber nachdem es getrocknet war klappte es dann doch ganz gut. Beim stöbern im Netz haben wir hier einen Test von 2010 gefunden. Inwiefern dieser noch Aktuell ist wissen wir leider nicht, sollte aber durchaus zur Orientierung taugen.

Was wir auf jedenfall sicher sagen können das hier wirklich das Motto „Viel hilft viel“ gilt! Scheinbar ist es nämlich so damit diese Blutsauger an den weniger geschützten Stellen zwar nicht mehr stechen aber zumindest sich noch aufsetzen trauen, während diese an gut behandelten Stellen gar nicht mehr andocken. Doch damit schnellt leider der Verbrauch rasant in die Höhe und genau deshalb sollten wir auch einen Blick auf die Kosten werfen.

Nun versuchen wir mal die nächsten Wochen verschiedenste Produkte an uns selbst zu testen und anschließend vom hoffentlichen Erfolg zu berichten. Wir sind gespannt und würden dazu auch gerne Eure Vorschläge einbeziehen, bzw. hier mit angeben. Wenn möglich wollen wir auch für die Nachwuchscacher das ein oder andere Mittel testen, denn gerade unsere kleinen sind doch meist noch selbst hilflos bei der „Abwehr“…

 

5 Responses to Heute schon gestochen worden? – Mückenplage

  1. Avatar earl-bonfire sagt:

    Aus aktueller eigener Erfahrung kann ich euch „Antibrumm“ empfehlen. Das Zeug gibbet in der Apotheke. Auch für die Juniorcacher ist ein Produkt in der Serie. Ich selbst hab in den letzen Wochen erfolgreich sowohl Mücken und andere fliegende Stecher als auch Zecken (eigenes Produkt) erfolgreich von mir fern halten können.

  2. Avatar netheron sagt:

    Empfehlenswert sind die Mittel, die einen hohen Anteil des Wirkstoffes DEET aufweisen. Wir nutzen z.B. Care Plus 50%
    Wenn es nicht beim Apotheker um Ecke erhältlich ist hilft amazon weiter.
    Das hält die Biester je nach Einsatz 3-6 Stunden ab. Beim T5ern und damit verbundenem stärkeren Schwitzen kürzer als im „normalen Einsatz“.
    Zusätzlich kann man auch mit Mitteln mit etwas geringerer Dosierung (das ist preislich um einiges günstiger) seine Kleidung behandeln.

    Noch ein Tip: Bevor man es sich ins Gesicht schmiert die Lippen mit einem Fettstift behandeln. Das hilft gegen unangenehmen Geschmack.

  3. Avatar HerrMumm sagt:

    @netheron

    DEET Spray ist super, das kann ich bestätigen. Allerdings kann der Wirkstoff manche Kunststoffe angreifen, also auch die Kunstfasern, aus denen Kletterausrüstung ist. DEET und T5 Geocaching vertragen sich also nicht, wer möchte schon eine gerissene Naht am Klettergurt haben… Das gilt übrigens auch für Sonnencreme.

    Siehe auch hier: http://chalkr.de/insektenschutz/care-plus-anti-insect-deet-spray.html

  4. Avatar CacheLand sagt:

    Hallo,
    auch ich habe die Erfahrung gemacht, dass Autan
    und Co. nur zeitlich begrenzt hilft.

    Da es bei uns in den Wäldern seit dem starken
    Regen nur von Mücken und Schnecken wimmelt,
    habe ich mir eine Anti Zecken und Mücken
    Hose und Shirt besorgt.

    Dies hilft wirklich.

    Näheres ab dem Wochenende wenn der Bericht
    fertig ist auf meinem Blog.

    Cacheland.wordpress.com

  5. Avatar thorbytes sagt:

    Hab mich in letzter Zeit auch ein wenig mit der Thematik beschäftigt. Also ich verwende nach wie vor das Tropic-AMS (Wirkstoff: EBAAP). Gibt es aktuell für 1,99 bei verschiedenen Discountern. Hab mir da gleich ein paar Fläschen gesichert. Ne Flasche eines anderen Herstellers steht hier auch noch rum (Wirkstoff Icaridin). Des Zeug stinkt mir allerdings selbst gewaltig.

    Die Marktführer verwenden ja überwiegend das sog. Rebellent DEET. Wie hier bereits angesprochen ist hier halt das Problem der Unverträglichkeit mit einigen Kunststoffen sowie auch synthetischer Kleidung (beispielsweise aus Lycra und Elastan). Und da ich mittlerweile von reinen Baumwoll-Klamotten überwiegend auf Funktionskleidung umgestiegen bin, fällt DEET also schonmal flach. Mal ganz abgesehen von den Kunststoff-Teilen an GPS und Handy…

    Hab hier letzte Woche eine schöne Übersicht der verschiedenen Wirkstoffe und Produkte gefunden: http://www.pharmazeutische-zeitung.de/index.php?id=1640

    Also ich persönlich bleib beim Tropic. Bei starken Schwitzen muss man zwar etwas öfter sprühen. Doch bei dem Preis durchaus vertretbar 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.