Sind wir nicht alle ein bisschen…

Ja, ganz bestimmt! Denn wie sonst kommt man(n) 😉 eigentlich auf die Idee wegen einem Cache extra 70km einfach zu fahren und so seinen Samstag fast komplett überm Haufen zu werfen?

Da will Euch der Herr Steinhügel mal erklären warum :-). Konkret geht es um den Cache DÖNER4EVER (GC441P4) und als D5 reizte er doch sofort. Aber wie es halt so ist, versucht man, tüftelt man, probiert, schimpft, legt das Rätsel beiseite und kramt es irgendwann dann doch wieder hervor. Bis irgendwann der Moment kommt und es wird in einer kleinen Runde ein neudeutsches Brainstorming durchgeführt. Da 1+1 ja 2 ergibt stand die Lösung plötzlich vor einem da und es gab kein halten mehr. Die geplante Runde in einem neuen LP in Bayreuth wurde nach hinten geschoben und damit auch Frau Steinhügel einverstanden war wurde der Einkauf gleich mit nach Plauen verlegt. Vor Ort war es dann zwar wenig spektakulär, aber dafür unheimlich schön das Rätsel bis zum Ende gespielt zu haben 8-). Da störte es auch nicht das der Cache ein schnöder PETling war…

Habt Ihr auch schon solche oder andere „verrückte“ Dinge wegen einer Dose angestellt? (Zum Glück liegt verrückt ja im Auge des Betrachters)

One Response to Sind wir nicht alle ein bisschen…

  1. Spürhase sagt:

    Na ja, ein wenig mehr als 70km waren es schon. Ganz schön bekloppt, aber ein Erlebnis, welches ich nicht müssen möchte!
    http://www.geocaching-paderborn.de/deutschlandreise/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.