Und täglich grüßt das Zeckentier…

 

…müsste man sich denken wenn auf Dosensuche gegangen wird. Denn auch wenn es nicht ganz so arg ist wie der Titel es nennt, haben wir jedenfalls immer mal ein „glückliches“ Händchen für die kleinen nur unser bestes wollenden Viechern. Mit Stand 05.Mai 2012 an 441 Cachetagen hatten wir 14 Zecken die sich verbissen haben. Das heißt alle 31,5 Tage war es rechnerisch wieder mal soweit die Zeckenkarte zu zücken. Die, die wir vor Ort noch abstreifen konnten oder die, die elegant am Hosenbein während der Fahrt hochkrabbeln sind hier noch gar nicht mitgezählt. Aber eben deshalb wollen wir Euch diese tolle Zeckenkarte vorstellen. Denn diese ist wirklich Klasse in der Anwendung und wir hatten bislang keinerlei Probleme mit dem herausziehen, egal welcher Größe.

Sicherlich gibt es auch andere Hersteller, da wir aber diese haben wird auch nur dieses Modell erwähnt. Es handelt sich um die Zeckenkarte von Mosquito. Der eigentliche Hersteller oder der „Wer hat´s erfunden“ dürfte aus Dänemark kommen. Zumindest nennt sich die Karte „Safecard“ (www.safecard.dk) und wir haben diese in der Apotheke um der Ecke gekauft. Den Vertrieb und eine Produktinfo findet Ihr auf dieser Homepage www.mosquito-parasitenschutz.de und kostet lediglich ein paar Euro die gut investiert sind. Die Karte selbst ist so groß wie eine Scheckkarte und passt prima in den Geldbeutel. Ein kleines Gimmick ist hier wohl noch die integrierte Lupe damit man die kleinen Viecher auch mal etwas besser sehen kann. Wer weiß, vielleicht braucht man ja mal eine „MiniLupe“ bei einem Cache 🙂

Wie funktioniert diese Karte überhaupt?

Dazu gibt es ein simples HowTo:

Es gibt dabei 2 verschiedene Öffnungen, je nach Größe der Zecke.

Wie sieht es in Deiner Umgebung mit Zecken aus?

Informieren kann man sich dazu wohl am besten auf der Webseite von www.zecken.de. Alternativ kann hier direkt die gesuchte PLZ eingegeben werden:

 

 

 

 

Wie kann man sich vor Zecken schützen?

Soweit dies möglich ist sollte man ein paar Punkte beachten.

  • Aufenthalte in Gras oder Unterholz vermeiden (eher schwierig bei diesem Hobby).
  • langärmlige Kleidung und lange Hosen.
  • Helle Kleidung, denn darauf sieht man die Zecken besser.
  • Nach jeder Cachetour sollte man sich absuchen, gerade da wo es schön warm und feucht wird 🙂

Wie sind/waren bisher Eure Erfahrungen mit Zecken? Hattet Ihr schonmal größere Probleme bzw. musstet Ihr deshalb schonmal einen Arzt aufsuchen? Oder lassen Euch die Zecken in Ruhe und weichen auf die Begleitperson aus? Hier ist übrigens mal unser Counter:

5 Responses to Und täglich grüßt das Zeckentier…

  1. Avatar thorbytes sagt:

    Also bisher hatte ich beim Cachen nur zwei Zecken. Komischerweise immer an der gleichen Stelle wo ich vor 15 Jahren mal eine hatte.

    Naja, jedenfalls war das jedes Mal wenn es bei nem NC mal recht spät wurde und ich danach nicht mehr duschen war und ins Bett gefallen bin. Außerdem sprüh ich mich vor dem Cachen immer von oben bis unten mit Mücken- und Zeckenschutz ein. Also sowohl die Haut als auch Klamotten.

    Hat bisher wunderbar funktioniert 🙂

  2. Avatar SkyTrain sagt:

    Toller Beitrag. Selber habe ich das Glück bestimmt jede Woche eine der kleinen Viecher zu finden. Die Zeckenkarte musste ich dieses Jahr aber noch nicht bemühen.

    Gruß SkyTrain

  3. Avatar Anonym sagt:

    Hallo, also ich habe mir auch damals solch eine Zeckenkarte zugelegt, jedoch ist die Zecke immer durchgerutscht. Seitdem hab ich eine Zeckenzange + entzündungshemendes Spray – unschlagbar hilfreich!

  4. Avatar Sid sagt:

    Wir haben auch immer das Glück ein paar Zecken von unseren Touren mitzubringen, dieses Jahr glücklicherweise erst eine…

    Die Zeckenkarte haben wir uns letztes Jahr auch zugelegt, allerdings konnten wir damit noch keine so wirklich entfernen (meistens waren sie zu klein und sind einfach durchgerutscht..), so dass wir am Ende dann doch immer die Zange nehmen mussten.

  5. Avatar Uridium sagt:

    Statt die Zecken hinterher abzusammeln habe ich mal was anderes ausprobiert: Zeckenschutzkleidung! Hört sich erstmal unbequem und hässlich an, habe dann aber hier http://www.zecken-und-dornen.de schicke cachertaugliche Outdoorklamotten gefunden. Seitdem keine Zecken mehr 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.