Dosenklau

Nicht nur Coins und TB´s verschwinden zur Zeit leider immer öfter von der Karte. Nein auch die Cachebehälter scheinen sehr begehrt zu sein :-(. Liegt es an dem immer stetig bekannter werdenden Hobby oder sind es nur „unvorteilhaft“ platzierte Caches an sich?
Oft genug steht in den Logs „die Dose war schon von weitem zu sehen“ oder „lag offen da“. Jedenfalls wird jetzt sogar direkt an die Öffentlichkeit gegangen um auf eine geklaute Dose hinzuweisen?! Wie gerade aktuell bei der Frankenpost „Schatzsucher entwendet die Trophäen“ geschehen. Dabei geht es um den Cache „Die Liebe Chemie„. Über den Vorteil einer solchen Aktion lässt sich bestimmt viel diskutieren. Meine Meinung ist, das nun wieder ein paar (in dem Fall Frankenpost) Leser mehr aufgerüttelt werden mal zu schauen was es bei sich um die Ecke zu muggeln gibt. Das Mitgefühl hält sich bei unwissenden Lesern wohl sicher in Grenzen.

[poll id=“3“]

 

3 Responses to Dosenklau

  1. Avatar turboINTERCEPTOR sagt:

    Hallo Roland,

    Deine grundliegende Erfahrung, dass immer mehr Dosen „verschwinden“ kann ich (leider) bestätigen jedoch hat dies bei uns in der Gegend andere Gründe.
    Hier ist es mittlerweile zum Sport geworden, Dosen gezielt zu suchen und zu klauen oder zu vernichten. An der Art und Weise wie das geschieht sieht man auch, dass hier keine Muggel am Werk sind sondern „Geocacher“.
    Den letzten Cach GC222PF (eine Letterbox mit mehrereh Stationen) konnte ich in Einzelteilen ca 100m entfernt vom Final einsammeln. Im Logbuch haben sich sogar die Zerstörer verewigt und für den „Spaß“ bedankt.

    Leider ist dies kein Einzelfall und ich hoffe, dass sich diese Art des Cachens nicht zum neuen Volkssport entwickelt.

    Viele Grüße aus Merseburg.

  2. Avatar diltigug sagt:

    Bei den Antworten fehlt mir ein möglicher Punkt:
    Die wachsende Zahl der „Möchtegern“- und „Gelegenheits“-Cacher, welche ganz dem Zeitgeist entsprechend, den schnellen Spaß suchen ohne sich über Regeln und Hintergründe des Hobbys gedanken zu machen.

    Betrifft sicher nicht alle neu einsteigenden Cacher, aber es wäre mal interessant zu untersuchen, wieviele der registrierten Cacher sich nach 2 bis 20 Funden nie wieder eingelogt haben und z. B. noch TB´s im Profil stehen haben (nicht zu vergessen die online nicht geloggten).

  3. Avatar Foschal sagt:

    Mitte 2011 hat der Wartungsaufwand unserer Caches wegen Vandalismus und Dosenklau immens zugenommen. Wir haben diese Caches dann auf PMO-Caches umgestellt und seitdem ist keine Dose mehr verschwunden.
    Vielleicht ist ein Grund dafür, das Nicht-PMO-Caches für jedermann einzusehen sind und u. a. auf den Karten von geocaching.de oder google veröffentlicht werden. Das ist mit den PMO-Caches nicht so und zudem kann ich bei PMO-Caches sehen, wer das Cachelisting aufgerufen hat.
    I. d. S. Happy Hunting und viele Grüße.
    Foschal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.