Ein FALK LUX 22 Gratis für…

denjenigen der nachweislich unseren Trip also die Euro Tour 2013 nachfährt und somit unseren Challenge Cache als FTF verdient loggen darf!!!Druck

Wie ich soeben durch Falk Outdoor erfahren habe darf sich der Erstfinder des Caches GC4AW2D in Verbindung mit den unten stehenden Regeln über ein Falk LUX 22 freuen.   Verpackung_LUX22
Dies hat folgende Bedingungen:

  • Es muss sich dabei um unsere Route handeln! D.h. diese 12 Länder, die Reihenfolge deren also von Polen nach Dänemark oder umgekehrt ist dabei egal.
  • Die Caches sollten, müssen aber nicht zu 100% unseren entsprechen, aber wie in der Challenge auch gefordert keine Earth, Virtuelle oder Webcam Caches!
  • Der Challenge Cache kann während der Tour geloggt werden, aber darf NICHT zur Ländertour gewertet werden. Dies ist ausschließlich der „Bonus“, ein Online Log natürlich nur wenn die Tour auch tatsächlich erfüllt wurde.
  • Eine Trackaufzeichnung GPX (kein GoogleMaps oder ähnliches) ist mit anzuzeigen.

Achtung, das LUX 22 kommt nach erfolgreicher Tour direkt von Falk Outdoor wir stellen hier lediglich die Challenge vor!

6 Responses to Ein FALK LUX 22 Gratis für…

  1. Jochen (frostengel) sagt:

    Gratulation zu 5500 Autokilometern für den Umweltschutz. Und Gratulation dazu, andere Cacher aufzufordern, selbiges zu tun.
    Es gibt Dinge, die verstehe ich nicht, es tut mir leid.

    Wie wäre es denn mal mit 4 Länder in 24 Stunden per Fahrrad becachen? Könnte doch auch machbar sein. 😉

    (Bitte nicht falsch verstehen, ich habe das eben gesehen, das war mein erster Gedanke und ich musste das mal loswerden.)

    Herzliche Grüße
    Jochen

  2. Johannes sagt:

    Ich möchte mich an dieser Stelle Jochens Statement anschließen, aber noch etwas ergänzen:

    Wer in der Marketing-Abteilung von Falk denkt sich denn sowas aus? Die Assoziation mit der Förderung von umweltschädlichen Verhalten (Falk verdient ja auch Geld damit, dass Leute sich in der selbigen aufhalten) ist bekanntermaßen sehr schädlich. Große Unternehmen geben viel Geld dafür aus, dass sie ein entsprechend gegensätzliches Image erhalten. Und Falk fördert so etwas noch? Sorry, aber das geht gar nicht.

    Den Button am Ende der Seite („DIESE WEBSITE WIRD KLIMANEUTRAL GEHOSTET“) empfinde ich aufgrund der Aktion übrigens als blanken Hohn.

  3. Schrottie sagt:

    Hmm, 2550 Kilometer, bei den aktuellen Spritpreisen kann ich mir das Ding dann auch selbst kaufen und muss mir nicht den Streß einer langen Autofahrt geben.

    Aber abgesehen vom finanziellen Unfug: Jeder der das Hobby Geocaching wirklich ernst nimmt, sieht darin auch den Umweltgedanken und beim Verbrennen von ein paar hundert Litern fossiler Brennstoffe ist der kaum mehr zu erkennen. Darüber hinaus darf man auch den Aspekt der Verkehrsgefährdung nicht außer Acht lassen, denn selbst wenn man sich abwechselt, niemand schläft in einem fahrenden Auto erholsam genug um danach wirklich fit zu sein.

    Insgesamt zeigt diese Nummer eigentlich nur, das diese ganzen Schwanzvergleichschallenges nichts weiter als ein weiterer Sargnagel am schönen Hobby Geocaching sind.

  4. Oliver sagt:

    Ok, da stellt sich mir die Frage, wie (verkehrs)sicher kann ich diese Challenge erledigen?
    Da es nur ein (1) Gerät als FTF-Prämie gibt, müßte ich entweder die Tour alleine fahren oder es müßte ein Plan erstellt werden, wer von den Teilnehmern wann mit dem Gerät cachen gehen darf. Und wenn ich nur alle 4 Monate darf… 🙁
    Außerdem: Bei den zu erwartenden Kosten könnte ich mir so ein Gerät lieber gleich kaufen. Noch ne Kiste Bier und ne Menge Fleisch dazu und es gibt ne schönen Grillabend am See. Das ist bestimmt nicht so anstrengend.

    PS: Es ist ziemlich sche..e, wenn man den Text noch mal komplett neu schreiben darf, nur weil man beim CAPTCHA-Code einen Buchstabendreher hat.

  5. Nürmberger sagt:

    FTF
    Aber nicht die selben Länder dafür 13
    Das Teil gibt es also immer noch zu gewinnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.